Gründung des Widerstandskomitee Altmark/Wendland

Gründung des Widerstandskomitee Altmark/Wendland

Heute, am 10. Februar 2018, sind wir dem Aufruf von NAV-DEM (Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland) gefolgt und haben ein Widerstandskomitee gegründet.
Im geiste der kampagne: „gemeinsam Kämpfen“ (https://gemeinsamkaempfen.blogsport.eu/), haben wir uns mit kurdischen Menschen getroffen und über weitere Protest- und Widerstandsstrategien hier in der Region geredet. Es war für uns als Deutsche Aktivist*innen sehr emotional und heftig, die Realität von Menschen mit zu bekommen, deren Familien in einem Kriegsgebiet leben. Nicht nur über diese Sachen zu lesen, sondern von Menschen,die betroffen sind,zu hören was es mit ihnen macht. Uns ist wieder einmal bewusst geworden, in welcher Komfortzone wir hier in Deutschland leben.
Wir haben über verschiedene Ideen geredet und uns ein wenig kennen gelernt. Am Ende machten wir ein Foto mit Transparent und haben uns für eine Demo am nächsten Samstag in Lüchow verabredet.
Wir wollen weiterhin mit einander arbeiten und unsere Beziehungen vertiefen.
Nur zusammen können wir etwas erreichen!
„Gründung des Widerstandskomitee Altmark/Wendland“ weiterlesen

Solidemo für die G20 Gefangenen in Lüchow

Am Freitag 2.2. demonstrierten ca. 60 Menschen durch die Lüchower Innenstadt.
Anlass waren die United We Stand Aktionstage für die G20 Gefangenen.
Beeindruckend war das wirklich Große Polizeiaufgebot. Eine Knappe Einsatzhunderschaft aus Lüneburg hatte sich versammelt und die Demo wurde von ca. 60 BeamtInnen im Spalier begleitet.

Demo in Lüchow G20 Anti-Repressions Aktionstage

„Eine Gesellschaft hat versagt, wenn sie die in ihre Knäste steckt, die
sie in Frage stellt! – Block G20 und nicht unsere Stimmen“

***G20 Aktionstage vom 28.1. – 4.2.2018***
******Demo in Lüchow am 02.02.2018*****
Treffpunkt: 02.02. um 16 Uhr vorm Gebäude der Elbe Jeetzel Zeitung in
Lüchow (Wallstraße 22)
„Demo in Lüchow G20 Anti-Repressions Aktionstage“ weiterlesen

Deckname Jenny, linksradikaler, nichtkommerzieller Spielfilm

Am Freitag, den 26.1. gibt es einen linksradikalen, nichtkommerziellen Spielfilm als Premiere zu sehen und im Anschluss einen queerfeministischen Kneipenabend im Anna und Arthur:

*”Deckname Jenny” Freitag,, SCALA Kino Lüneburg, Premiere
26. Januar 2018, 19 Uhr*
„Deckname Jenny, linksradikaler, nichtkommerzieller Spielfilm“ weiterlesen

Öko-/Politfilmreihe zeigt: “Der Gipfel – Performing G20”

Di. 06.03.2018 – 19.30h – Kino Platenlaase – Öko-/Politfilmreihe zeigt:
“Der Gipfel – Performing G20” (D 2017 – 77min.) mit Regisseur Rasmus
Gerlach in Kooperation mit dem Ermittlungsausschuss Wendland
„Öko-/Politfilmreihe zeigt: “Der Gipfel — Performing G20”“ weiterlesen

InfoVeranstaltung zur Situation der G20- Gefangenen, der Repression und Solidarität

InfoVeranstaltung zur Situation der G20- Gefangenen,
der Repression und Solidarität

mit dem Ermittlungsausschuss (EA) Hamburg

Dienstag, 9.01.2018 um 19 Uhr im Café Grenzbereiche in Platenlaase

Ab 18 Uhr Schreibwerkstatt – Gemeinsam Briefe an G20 Gefangene schreiben
„InfoVeranstaltung zur Situation der G20- Gefangenen, der Repression und Solidarität“ weiterlesen

Protest gegen G20 Fahndung

Lüchow. Die neu gegründete Gruppierung Freundeskreis Ostheide hat gestern auf dem Lüchower Marktplatz mit Flugblättern und Plakaten ihren Unmut über die aktuelle G20-Fahndungsaktion kundgetan. Die Hamburger Polizei veröffentlichte am Montag Fotos von 104 Personen, die während des G20-Gipfels in der Hansestadt Straftaten begangen haben sollen. Den gesuchten Personen wird meist gefährliche Körperverletzung, schwerer Landfriedensbruch oder Brandstiftung vorgeworfen.
„Protest gegen G20 Fahndung“ weiterlesen

VA: Emanzipatorische Bildungsmodelle

Bildung als Schlüssel zur gesellschaftlichen und individuellen Veränderung
Education as Key for the Change of Society and the Individual
Emanzipatorische Bildungsmodelle
Emancipatory models of education

In der Freiheitsbewegung in Kurdistan ist gemeinsame Bildung ein zentrales Werkzeug für eine gesellschaftliche Veränderung.
Wir möchten euch einige Bildungskonzepte und Grundlagen der Kurdischen Bewegung vorstellen, die darauf ausgelegt sind ein wirklich freies und kritisches Denken zu fördern und die alle zur gesellschaftlichen Teilhabe ermächtigen sollen. Davon ausgehend möchten wir mit euch darüber diskutieren, was wir hier im Landkreis tun können, um miteinander und voneinander mehr zu lernen, welche Formen für uns geeignet und umsetzbar sowie welche Themen für uns relevant sind.
„VA: Emanzipatorische Bildungsmodelle“ weiterlesen

Fokus Kongo: Zwischen Ausplünderung, Überleben und sozialen Kämpfen für ein besseres Leben

Fokus Kongo: Zwischen Ausplünderung, Überleben und sozialen
Kämpfen für ein besseres Leben
Veranstaltungstour mit Victor Nzuzi (Bauer, Mitglied von Via Campesina und
Globalisierungskritiker aus der Demokratischen Republik Kongo).
Mit Übersetzung ins Deutsche und bei Bedarf ins Englische.
+++++++++++++++++++++++++++++
Göttingen: 01. Oktober, 18:00 Uhr: Our House OM10, Obere Masch-Straße 10, 37073
Göttingen
Kassel: 02. Oktober, 19:00 Uhr: KollektivCafé Kurbad, Sternstr 20, 34123 Kassel
Meuchefitz: 03. Oktober, 19:30 Uhr: Gasthof Meuchefitz, Meuchefitz 19, 29482 Küsten
Bremen: 04. Oktober, 19:00 Uhr: DGB-Haus, Bahnhofsplatz 22-28, 28195 Bremen
Leipzig: 06.-08. Oktober: Konferenz “Selbstbestimmt und solidarisch”
Dresden: 09. Oktober: vgl. www.afrique-europe-interact.net
„Fokus Kongo: Zwischen Ausplünderung, Überleben und sozialen Kämpfen für ein besseres Leben“ weiterlesen

Veranstaltungsreihe: Gelebte Utopien im Mittleren Osten

Gelebte Utopien im Mittleren Osten
Living Utopia in the Middle East

Demokratischer Konföderalismus
Democratic Confederalism

Das Gesellschaftsmodell des Demokratischen Konföderalismus, wie es derzeit in den kurdischen Gebieten im Mittleren Osten erprobt und gelebt wird, zeigt uns wie eine bessere Welt aussehen kann. Der Demokratische Konföderalismus basiert auf der Befreiung der Frau, Basisdemokratie, Religionsfreiheit sowie ökologischer Nachhaltigkeit.
Auf Grundlage einer gemeinsamen Analyse der derzeitigen Situation möchten wir dieses Modell umfassend diskutieren und uns vor allem die Fragen stellen was wir davon lernen und was wir hier konkret wie umsetzen können. Wir gehen davon aus, dass wir von anderen, insbesondere nicht-europäischen, emanzipatorischen Bewegungen sehr viel lernen können und möchten einen Raum dafür schaffen.
Bei den Veranstaltungen wird es daher jeweils einen etwa einstündigen Vortrag geben. Anschließend wollen wir mit euch ins Gespräch kommen, offene Fragen klären und gemeinsam überlegen, was das für uns bedeuten kann.
„Veranstaltungsreihe: Gelebte Utopien im Mittleren Osten“ weiterlesen

Wendland/Altmark Barrio waechst

Wir schreiben das Jahr 2017 n. Chr. Ganz Hamburg ist von Bullen besetzt. Ganz Hamburg? Nein! Einige Camps unbeugsamer Demonstranten hoeren nicht auf dieser Uebermacht Widerstand zu leisten… Eins dieser Camps, das Wendland Altmark Barrio, befindet sich seit gestern an der St. Johannis Kirche an der Max-Brauer-Allee. „Wendland/Altmark Barrio waechst“ weiterlesen

Update Altmark/Wendland Treck zum G20

Wo fängt das Verbot von Demonstrationen an? Was bedeutet es, wenn die Polizei verhindert, dass Protestierende überhaupt anreisen können? Die Aussage, Proteste seien in Hamburg möglich, offenbart sich in diesen Tagen immer deutlicher als systematische Lüge der Politik und Polizei. Ein Treck aus dem Wendland ist am Samstag bei der Einfahrt nach Hamburg mehrere Stunden festgesetzt und durchsucht worden. Die Einfahrt nach Hamburg sollte verboten werden und die Menschen wurden aufgefordert, die Stadt sofort wieder zu verlassen.
„Update Altmark/Wendland Treck zum G20“ weiterlesen