[LG] Überwachungskameras sabotiert

Überwachung angreifen!
Vor kurzem haben wir in der Lüneburger Innenstadt mehrere Überwachungskameras entfernt. Wir betrachten dies als einen kleinen Beitrag gegen die allgemeine Ausweitung der Überwachung in dieser und anderen Städten. Im Kontext von Verdrängung und Repression muss ein Kampf gegen Gentrifizierung auch ein Kampf gegen die grassierende Überwachung sein!

Weil die Stadt immer mehr einem Gefängnis gleicht!
Weil die Freiheit für sie nur die Freiheit der Waren ist!
Weil die Feinde der Freiheit die Unsrigen sind!
…und außerdem: SMASH G20!

gefunden: https://linksunten.indymedia.org/de/node/208709 06.04.2017

Michèl Pauly verliert Job vermutlich wegen eines Plakats

Lüneburg. Michèl Pauly hatte im Wahlkampf die Spendierhosen an: kostenlose Kita, Uni, Busse und mehr. Die Linke fuhr unter seiner Ägide einen beachtlichen Wahlerfolg in der Hansestadt ein, Pauly zieht mit drei Parteikollegen in den neuen Rat ein. Eines der provokanten Plakate der Linken-Kampagne hat aber vermutlich dafür gesorgt, dass der politische Erfolg für ihn beruflich zum Pyrrhussieg wurde. Er ist seinen Posten los, musste sich auf dem Arbeitsamt melden und gehört nun zu denen, für die er streitet. Dabei war er nicht irgendwo angestellt, sondern im Grunde beim politischen Widerpart.
Bauherrn des Projektes sind Felix-Benjamin und Eberhard Manzke „Michèl Pauly verliert Job vermutlich wegen eines Plakats“ weiterlesen

[LG] Höpfner Immobilien getrasht

Letzte Woche wurden die Scheiben bei Höpfner Immobilien in Lüneburg eingeschlagen. Höpfner Immobilien vermarktet u.a. einzelnen Wohnungen als Investitionsobjekte an KleininvestorInnen. Damit nicht mehr nur reiche BürgerInnen von der Aufwertung und Verdrängung profitieren, sondern auch MittelständlerInnen.

Die Botschaft der Zerstörung wurde in einem von diesen Aktivitäten besonders betroffenen Viertel verbreitet. Die Zeitungen berichteten (wieder mal) nicht.

Gegen die Stadt der Investoren!

gefunden: https://linksunten.indymedia.org/de/node/180748 31.05.2016

zum selben Thema: Bullenbericht (Kopie)

[LG] Maklerbüro angegriffen

Lüneburg. Glaselemente eines Maklerbüros an der Heiligengeiststraße sind in der Nacht zu gestern gegen 3.30 Uhr beschädigt worden. Sie wurden teils eingeschlagen, teils mit Farbe besprüht. Die Täter liefen in unterschiedliche Richtungen davon. Das Schaufenster eines Geschäftes Am Berge war bereits am Abend zuvor gegen 23.05 Uhr durch den Wurf einer Flasche beschädigt worden. Schaden insgesamt: mehrere tausend Euro. Hinweise an die Polizei Lüneburg unter Tel.XXXXXXX

gefunden: Poizeipresse Lüneburg 29.05.2016