Empfohlen

Aus dem Maschinenraum

Hallo,
wie ihr sicher schon bemerkt habt, wird der Blog gerade nicht regelmäßig aktualisiert. Wie so oft liegt das an mangelnder Zeit. Im Moment versuchen wir mindestens die Termine aktuell zu halten und die Internetseiten der lokalen Gruppen zu durchforsten um interessante Artikel hier einzustellen. Die Artikel aus den Mainstreammedien fallen leider hinten runter.

Da euch dieser Blog mittlerweile natürlich sehr ans Herz gewachsen ist und ein wichtiger Bestandteil unserer Strukturen geworden ist :-) fragt ihr euch jetzt sicherlich was ihr tun könnt:

„Aus dem Maschinenraum“ weiterlesen

Presse: Schändung der geplanten Moschee in Lüchow

Am Sonntag Vormittag wurde ein Schweinekopf entdeckt, welcher mit einem Hakenkreuz versehen war und an die Tür der geplanten Moschee im alten Lüchower Bahnhof genagelt war.
Hier eine Kleine Pressezusammenfassung zum Thema.
Aus gegebenem Anlass:
Wir verurteilen die Schändung des Lüchower Gebetsraums entschieden!!!
Spontandemo gegen Rassismus und Faschismus *
wann? am 29. April um 11 Uhr
wo? Parkplatz vor ehemals Hettig/ Café Zuflucht
Kommt alle und macht eurem Unmut Platz! Bringt Transpis mit!
Bündnis gegen Rechts Wendland/Altmark
„Presse: Schändung der geplanten Moschee in Lüchow“ weiterlesen

Gemeinsam gegen die AfD-Veranstaltung in Lüneburg Solidarität statt Hetze!

Kein Raum für Rassismus und Nationalismus – Die AfD stoppen!

Am 26. April 2017 will die „Alternative für Deutschland“ eine Veranstaltung im Lüneburger Glockenhaus durchführen. Die Stadtratsfraktion lädt zu einem „Bürgerabend“ ein. Neben dem Direktkandidaten zur Bundestagswahl Prof. Dr. Gunter Runkel, soll auch der AfD-Landesvorsitzende Armin Paul Hampel zum Thema „Dafür steht die AfD! Die Alternative für Lüneburg“ sprechen.
Für eine starke antifaschistische Bewegung!
Mittwoch, 26. April 2017
Kundgebung gegen die AfD-Veranstaltung
18 Uhr
Glockenhof (vor dem Glockenhaus / C&A)
Lüneburg
„Gemeinsam gegen die AfD-Veranstaltung in Lüneburg Solidarität statt Hetze!“ weiterlesen

[LG] Überwachungskameras sabotiert

Überwachung angreifen!
Vor kurzem haben wir in der Lüneburger Innenstadt mehrere Überwachungskameras entfernt. Wir betrachten dies als einen kleinen Beitrag gegen die allgemeine Ausweitung der Überwachung in dieser und anderen Städten. Im Kontext von Verdrängung und Repression muss ein Kampf gegen Gentrifizierung auch ein Kampf gegen die grassierende Überwachung sein!

Weil die Stadt immer mehr einem Gefängnis gleicht!
Weil die Freiheit für sie nur die Freiheit der Waren ist!
Weil die Feinde der Freiheit die Unsrigen sind!
…und außerdem: SMASH G20!

gefunden: https://linksunten.indymedia.org/de/node/208709 06.04.2017

Antisemitismus und Rassismus entgegentreten! Für eine antifaschistische Landpartie!

Seit mehr als 35 Jahren trifft sich der „Bund für Gotterkenntnis“ alljährlich in Dorfmark. Dabei handelt es sich um eine völkische, rassistische und antisemitische Weltanschauungsgemeinschaft. Grundlage für diese Weltanschauung bilden die Schriften von Mathilde Ludendorff, Ehefrau des Hitler-Putsch-Gefährten Erich Ludendorff. Die „Ludendorffer“ sind der Ansicht, dass sich Menschen in „Licht- und Schachtrassen“ einteilen ließen und eine „Rassenmischung zum Volkstod“ führe. Nach ihrer Verschwörungstheorie ist „das deutsche Volk“ durch Kommunismus, Freimaurer- und Christentum „entwurzelt, so dass Juda leichtes Spiel hat“. Die „jüdische Schachtrasse“ schädige über „verjudete christliche Erziehung“ deutsche Kinder. Dagegen müssten die „Lichtrassen“ mit ihrem „Recht des Stärkeren“ vorgehen.
„Antisemitismus und Rassismus entgegentreten! Für eine antifaschistische Landpartie!“ weiterlesen

Krieg beginnt in Lüneburg – Widerstand auch

Spektakuläre Kletteraktion mit Bannern und coolen Antikriegsliedern (Deserteur, etc.) per Megafon gegen ein “Rückkehrerappell” der Bundeswehr auf dem dem Marktplatz am heutigen Donnerstag in Lüneburg. Dass die Bundeswehr sich im öffentlichen Raum mit ihren Mordwaffen zur Schau stellt und sich zur “Friedensstifterin” (äh? Frieden indem man Menschen umbringt, wie bitte?) erklärt, das kann ich nicht unkommentiert stehen lassen!
„Krieg beginnt in Lüneburg – Widerstand auch“ weiterlesen

Update Rückkehrappell

Werte Mitstreiter_innen,
der “Rückkehrerappell” wird am Donnerstag um 18 Uhr beginnen. Wer gegen Bundeswehr, Militarismus und Krieg demonstrieren möchte, die/der sei um 17:45 Uhr am Marktplatz in Lüneburg.
Info der Stadt Lüneburg:
https://www.hansestadtlueneburg.de/Home-Hansestadt-Lueneburg/Stadt-und-Politik/Aktuelles-hansestadt-lueneburg/Aktuelle-Pressemitteilungen/Feierlicher-Appell-fuer-Lueneburgs-Aufklaerer-am-30-Maerz.aspx

1 Jahr ZuFlucht Lüchow

Bereits seit einem Jahr gibt es nun den Treffpunkt ZuFlucht Lüchow nahe des Busbahnhofs. Das soll gefeiert werden!
Der Interkultureller Laden ist derzeit unter der Woche täglich geöffnet. Ein umfangreiches Programm wird angeboten.
Am kommenden Montag, 3. April lädt ZuFlucht Lüchow ab 17.00 Uhr zur 1 Jahresfeier ein.

Alarmliste gegen Abschiebung: Unterschriftensammlung für EJZ-Anzeige

Wir werden die folgende Anzeige veröffentlichen, um deutlich zu machen, dass uns ein Ermittlungsverfahren nicht einschüchtern kann. Unser Recht auf Versammlungsfreiheit werden wir weiterhin wahrnehmen und damit Geflüchtete unterstützen, die unsicheren und menschenunwürdigen Lebensbedingungen ausgeliefert werden sollen.
Hierfür stehen wir mit unserem Namen.
„Alarmliste gegen Abschiebung: Unterschriftensammlung für EJZ-Anzeige“ weiterlesen

Update: Blockade gegen Thügida

Beim Thügida-Aufmarsch in Stendal hat es auch eine Blockade gegeben. 15 Personen besetzten die Frommhagenstraße.

Stendal l Zu der Thügida-Demo am Sonnabend in Stendal und den zwei Gegenveranstaltungen teilt die Polizei aktuelle Teilnehmerzahlen mit. Die Versammlung auf dem Sperlingsberg unter dem Motto “Vereint für ein freies und souveränes Deutschland” mit anschließendem Marsch durch die Stadt hatte demnach rund 100 Teilnehmer.
„Update: Blockade gegen Thügida“ weiterlesen

US-Militärkonvoi macht Station in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt wird an diesem Wochenende besonders viel Militär auf den Straßen unterwegs sein. Im Rahmen der Aufrüstung des Nato-Bündnisses an seiner Ostgrenze verlegt das Bündnis Truppen aus Vilseck in Bayern nach Polen. Auf dem Weg dorthin machen die 150 Fahrzeuge mit rund 440 Soldaten Station in Sachsen-Anhalt, wie das Landeskommando Sachsen-Anhalt mitteilte.
Präsentation in Weißenfels
„US-Militärkonvoi macht Station in Sachsen-Anhalt“ weiterlesen