Fest für ein Solidarisches Miteinander ohne Krieg und Militär

Fest für ein solidarisches Miteinander
ohne Krieg und Militär
Sonntag, 04. 09. 2016
ab 14 Uhr
Lüchow, Amtsgarten

Wir freuen uns auf ein großes Mitbring-Picknick,
das Theaterstück „El Dorado“ mit Riadh Ben Ammar,
Musik vom Wendland-Hippies-Ohrchestra,
und Programm für Kinder und Große
„Fest für ein Solidarisches Miteinander ohne Krieg und Militär“ weiterlesen

Resume zum War Starts Here Camp 2016

war-starts-here-Camp 2016

Sonntag, 31. Juli 2016

Eine Woche intensiver Begegnung mit kriegerischen Verhältnissen und deren Folgen geht für die 150 Teilnehmer*innen des war-starts-here-Camps 2016 zu Ende. Mit aller Entschiedenheit sprechen sie sich gegen alle Versuche aus, die Trennung der Befugnisse von Polizei und Militär weiter aufzuweichen. Eine bessere Verbindung zwischen der Unterstützung von Geflüchteten und antimilitaristischem Engagement wurde in die Wege geleitet.
Versuch eines Resumés
„Resume zum War Starts Here Camp 2016“ weiterlesen

Veranstaltungsreihe: Antifeminismus, Maskulinismus, „Marsch f. d. Leben“ & feministische Perspektiven

Veranstaltungsreihe: Antifeminismus, Maskulinismus, „Marsch f. d. Leben“ & feministische Perspektiven

Zahllose reaktionäre Bewegungen und Organisationen machen sich in unserem Alltag bemerkbar. Homophobie, Transphobie, grundsätzliche Genderablehnung sowie Rassismus und Antisemitismus tauchen in den verschiedensten Bereichen auf. Wer versucht an welchen Stellen Einfluss zu nehmen und wie können und wollen wir uns einem Rückwärtstrend entgegenstellen?

Der Arbeitskreis Antisexismus im Anna & Arthur und die Antifaschistische Aktion Lüneburg / Uelzen laden ein, dabei zu sein:

„Veranstaltungsreihe: Antifeminismus, Maskulinismus, „Marsch f. d. Leben“ & feministische Perspektiven“ weiterlesen

Bilanz der Arbeitsstelle Rechtsextremismus für 2015

Höchststand bei rechten Demonstrationen und Kundgebungen

Für das Jahr 2015 konstatiert die Arbeitsstelle Rechtsextremismus bei Miteinander e.V. einen Höchststand bei rassistischen und neonazistischen Demonstrationen. Mindestens 184 solcher Aufmärsche fanden 2015 in Sachsen-Anhalt statt. 2014 waren es lediglich 10. Das entspricht einer Steigerung von 1.884 Prozent. Ebenso stark stieg 2015 die Zahl der Kundgebungen von 7 auf 104. „Wir beobachten, dass beim Thema Flüchtlinge die Grenzen zwischen organisierten Neonazis und rassistisch motivierten Demonstranten gefallen sind.“, sagte Torsten Hahnel, Mitarbeiter der Arbeitsstelle Rechtsextremismus am Dienstag in Magdeburg. „Die gesellschaftliche Polarisierung in der Debatte über Flucht und Asyl wird von Neonazis als Legitimationsplattform genutzt, und zugleich vorangetrieben.“

Antifeminismus von Rechts – Veranstaltung mit Andreas Kemper

Mehr als Altmännerphantasien – Der rechte Kulturkampf der AfD

Montag, 22. August 2016
19 Uhr
Leuphana Unversität – Hörsaal 4
Scharnhorststr. 1 – Lüneburg

Veranstaltung mit Andreas Kemper

Auf europäischer Ebene formieren sich antifeministische und homophobe Netzwerke. Klerikale und neurechte Organisationen gehen dabei verstärkt Bündnisse ein und erhalten Unterstützung von Stiftungen und Think Tanks aus den USA und Russland. Welche Rolle spielt die Alternative für Deutschland mit ihren Netzwerken in diesem europäischen Backlash.
Wie sieht die Geschlechter- und Familienpolitik der AfD aus und mit wen arbeitet sie zusammen (Birgit Kelle: „Gender-Gaga“; Akif Pirnicci: „Die Verschwulung Deutschlands“)?

„Antifeminismus von Rechts – Veranstaltung mit Andreas Kemper“ weiterlesen

Wochenend-Kongress rechtsextremer Esoteriker in der Altmark

Achtung der Text enthält viel Links zu anderen Seiten. Achtet auf eure Sicherheit. Benutzt Tails und Tor. [Anmk. der Redaktion]

Am 23. und 24. Juli 2016 fand zwischen Seehausen und Osterburg eine Veranstaltung mit namhaften völkischen EsoterikerInnen und HolocaustleugnerInnen statt. Unter dem Namen „Mutter Erde – Sommerveranstaltung“ wurden im Ortsteil Behrend mehrere Vorträge zu völkisch-esoterischen, antisemitischen und verschwörungsideologischen Themen abgehalten. Die ReferentInnen sind in der esoterischen und verschwörungsideologischen Szene einschlägig bekannt. Die Veranstaltung fand in geschlossenem Rahmen statt, laut offizieller Ankündigung werde den TeilnehmerInnen der Veranstaltungsort nach Zahlung eines „Energieausgleichs“ in Höhe von 25,- Euro mitgeteilt.

„Wochenend-Kongress rechtsextremer Esoteriker in der Altmark“ weiterlesen

Zunehmend Ärger mit Reichsbürgern in Halle und Stendal

Zugegeben, Steuern zahlen kann nerven. Auch über andere Gebühren wie den Rundfunkbeitrag ärgern sich viele. Aber so ist das in einem Sozialstaat, dafür gibt es klare Gesetze. Was aber, wenn man diese Gesetze nicht anerkennt oder noch einen Schritt weitergedreht, nicht einmal daran glaubt, dass die Bundesrepublik Deutschland existiert. Die sogenannten Reichsbürger sind genau dieser Meinung. Jetzt gibt es für Sachsen-Anhalt erstmals konkrete Zahlen. „Zunehmend Ärger mit Reichsbürgern in Halle und Stendal“ weiterlesen

1708 Unterschriften gegen Maststall in Teplingen

Nach Aufruf von Tier- und Umweltschutzaktivisten

bp Lüchow. Die Liste der Kritikpunkte ist lang: Mitglieder und Nicht-Mitglieder der Lüchow-Dannenberger Initiative gegen industrielle Tierhaltung (IgiT) haben so einiges auszusetzen am geplanten Bau eines zweiten Hühnermaststalls in Teplingen. Dort soll eine Anlage für bis zu weitere 39000 Tiere entstehen. „1708 Unterschriften gegen Maststall in Teplingen“ weiterlesen

Pressespiegel zum GÜZ Aktionstag und war-starts-here Camp

https://linksunten.indymedia.org/de/node/186354
https://linksunten.indymedia.org/de/node/186309
https://linksunten.indymedia.org/de/node/186301
https://linksunten.indymedia.org/de/node/186280
http://www.volksstimme.de/lokal/gardelegen/proteste-friedliche-demonstration-gegen-bundeswehr
http://www.volksstimme.de/lokal/gardelegen/sommermarkt-friedliche-stimmung-in-letzlingen
http://www.az-online.de/altmark/gardelegen/protest-potzehne-gegen-bundeswehr-6612561.html
http://www.az-online.de/altmark/gardelegen/militaerproteste-kaum-zwischenfaelle-6625474.html

Christopher Street Day im Wendland: Rund 150 Menschen protestierten für vielfältige Gesellschaft

Rund 150 Männer, Frauen und Kinder haben am Sonnabend in und um Salderatzen herum für eine vielfältige Gesellschaft protestiert, in der jeder so sein darf, wie er ist. Mit Traktoren und großen Anhängern startete der Demonstrationszug. Alles war bunt dekoriert, Luftballons und Fahnen hingen an Anhängern und Treckern. „Christopher Street Day im Wendland: Rund 150 Menschen protestierten für vielfältige Gesellschaft“ weiterlesen

Gorleben: Rückbau-Start

gel Gorleben. Für das Endlager-Projekt Gorleben startet am Montag der Rückbau. Wie das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) bestätigt, wolle man zunächst Gebäudeteile und technische Anlagen zurückbauen. Die Sicherungsanlagen um das Bergwerk herum sollen dagegen noch nicht in diesem Jahr in Angriff genommen werden. Der Bund setzt mit dieser Maßnahme seinen Plan um, Gorleben so weit wie möglich abzuspecken. Der Standort soll bekanntlich nur noch offengehalten werden, während man auch anderenorts nach potenziellen Standorten sucht.

gefunden: ejz (29.07.2016)