Solidarität mit Ramadan!

Am 29. Januar 2019 beginnt vor dem Landgericht Lüneburg der Prozess gegen Ramadan. Er und einige Freunde von ihm wurden am 29. Juli 2018 von drei Personen rassistisch beleidigt und angegriffen. Aus dieser Attacke entwickelte sich eine Schlägerei, bei der mehrere Personen verletzt wurden. Ramadan soll einen der Angreifer mit einem Stein geschlagen und verletzt haben. Ihm wird jetzt ein versuchter Totschlag vorgeworfen und er sitzt seitdem in U-Haft.

„Solidarität mit Ramadan!“ weiterlesen

Rede zur Demo am Tag der Menschenrechte, 10.12.2018

Liebe Mitdemonstrierende, die sich bewusst aufgrund der Einladung hier versammelt haben, aber auch: liebe Wendländer*innen und Passant*innen, die uns auf dem Weg vom oder zum Einkaufen jetzt gerade zufällig hören und sehen,

eigentlich ein ungünstiger Tag für eine Demo: ein Montagnachmittag im Dezember!

„Rede zur Demo am Tag der Menschenrechte, 10.12.2018“ weiterlesen

Widerstand gegen Abschiebung am 29.10.2018

Er ist wieder da – einer der fünf jungen Leute aus Liberia, die in Lüchow wohnen. Auch er hat sich geweigert, aus dem Flughafenbus auszusteigen und in den bereitstehenden Flieger einzusteigen. Ihm wurde gedroht, beim nexten mal in Hand- und Fussfesseln ins Flugzeug mit Polizeibegleitung nach Italien gebracht zu werden. Nein, er lässt sich nicht lebend nach Italien bringen, da hat er keine Überlebenschance, erklärte er. Im Gespräch mit einem der Polizisten über die Situation in Italien: ja, die Polizei kennt die Lage und will ihn diesmal nicht zwingen. Er wurde mit seinem Gepäck und einem Verweigerungs-Ausweisersatz-Papier entlassen. Pfiffigerweise hatte die Lüchower Behörde diesen Zettel schon am 18.10. für die Kolleg*en vorbereitet.

„Widerstand gegen Abschiebung am 29.10.2018“ weiterlesen

Kampagne zum Bürger*innen-Asyl Wendland/Altmark

Die Kampagne zum Bürger*innen-Asyl ist gestartet. Ein Artikel findet sich auf: https://wendland-net.de/post/kampagne-solidaritaet-gegen-abschiebepolitik-34957 und den Aufruf, bzw. die Unterstützer*innenliste bei
http://zufluchtwendland.de/buergerinnen-asyl

Am 10.10. um 19 Uhr findet dazu eine Infoveranstaltung in Platenlaase statt.

Erneute gewaltsame Abschiebung aus Salzwedel

Am Dienstag 24.7.2018 gegen fünf Uhr morgens brachen der Verantwortliche für “Rückführungen” der Ausländerbehörde des Altmarkkreises sowie vier Polizisten aus Salzwedel im Sammellager Schillerstraße in das Zimmer eines dort schlafenden Migranten aus Indien (D. G.) ein.
„Erneute gewaltsame Abschiebung aus Salzwedel“ weiterlesen

Demo in Lüchow gegen das Ertrinkenlassen im Mittelmeer

Samstag, 7. Juli um 11 Uhr vor Café Zuflucht

Menschen auf dem Mittelmeer sterben zu lassen, um die Abschottung Europas weiter voranzubringen und politische Machtkämpfe auszutragen, ist unerträglich und spricht gegen jegliche Humanität. Migration ist und war schon immer Teil unserer Gesellschaft! Statt dass die Grenzen dicht gemacht werden, brauchen wir ein offenes Europa, solidarische Städte und sichere Häfen.
„Demo in Lüchow gegen das Ertrinkenlassen im Mittelmeer“ weiterlesen

Demonstration in Lüneburg am Tag der Verkündung des Urteils im NSU-Prozess

In Gedenken an:  Enver Şimşek,  Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü,  Habil Kılıç,  Mehmet Turgut,  İsmail Yaşar, Theodoros Boulgarides,  Mehmet Kubaşık,  Halit Yozgat,  Michèle Kiesewetter

„Demonstration in Lüneburg am Tag der Verkündung des Urteils im NSU-Prozess“ weiterlesen

NSU- Prozess – Kein Schlussstrich!

In Gedenken an Enver Şimşek, Abdurrahim Özüdoğru, Süleyman Taşköprü, Habil Kılıç, Mehmet Turgut, Ismail Yaşar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubaşık, Halit Yozgat und Michèle Kiesewetter

Für den 6. April ist um 19.30 Uhr im „Café Grenzbereiche“ in Platenlaase (www.platenlaase.de) eine Informations- und Diskussionsveranstaltung geplant mit „NSU Watch“, die den Prozeß kritisch begleiten und darüber berichten (https://www.nsu-watch.info).
„NSU- Prozess – Kein Schlussstrich!“ weiterlesen

Nazis in Lüchow am 24.02. entgegentreten!

gefunden auf https://de.indymedia.org/node/18253

Für Samstag, den 24.02., hat die NPD-nahe „Bewegung Mecklenburg-Vorpommern gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Mvgida) zu einer Kundgebung in der Innenstadt von Lüchow aufgerufen. Um 14:30 will man sich am Zentralen Omnibusbahnhof treffen, um dort gegen die Errichtung der ersten Moschee in der Region sowie gegen die „Islamisierung unserer Heimat“ zu demonstrieren.
„Nazis in Lüchow am 24.02. entgegentreten!“ weiterlesen

Bunte Provinz statt Islamophobie!

Für Samstag, den 24.2. um 14.30 Uhr bewirbt MVGIDA die Kundgebung eines
„Bürgerbündnisses“ auf dem ZOB in Lüchow, gegen die Lüchower Moschee.

WIR BEKENNEN FARBE – DAS WENDLAND BLEIBT BUNT!
NEIN ZU ISLAMOPHOBER HETZE! NEIN ZU RASSISTISCHER AUSGRENZUNG!

!!! Kommt am 24.2. um 14.00 Uhr zum alten Bahnhof in Lüchow und bekennt
Farbe für ein buntes Wendland!!!

Die überregionale Mobilisierung der neuen Rechten lassen wir nicht
unbeantwortet. Den Versuch der Normalisierung menschenfeindlicher
Ideologien werden wir nicht zulassen.
„Bunte Provinz statt Islamophobie!“ weiterlesen