Der AfD den Boden entziehen – im Wahlkampf, im Alltag!

KEINE RUHE FÜR DIE AfD: Aufruf zur antifaschistischen Intervention gegen den Wahlkampf der AfD & anderer rechter und rassistischer Gruppierungen

Am 11. September 2016 stehen Kommunalwahlen in Niedersachsen an. Auch für die Partei „Alternative für Deutschland“ stehen die Chancen nicht schlecht, erstmalig in kommunale Vertretungen im Land einzuziehen. „Der AfD den Boden entziehen – im Wahlkampf, im Alltag!“ weiterlesen

8. März: Demo zum Welt-Frauentag

“Brauchen jetzt Unterstützung”

Frauenhaus-Verein will weiter Frauenhaus betreiben – Landkreis: Keine konkreten Pläne für Ausschreibung

by Lüchow. “Wir brauchen jetzt Unterstützung”, und deshalb haben gesern Mittag gut zwei Dtzend Frauen auf dem Lüchower Marktplatz für das Lüchower Frauenhaus demonstriert und auf ein – aus ihrer Sicht – Problem aufmerksam gemacht. “Will der Landkreis das autonome Frauenhaus in andere Hände geben?” steht deutlich lesbar auf einem breiten Transparent. Der Verein “Frauen für Frauen”, im kommendem Jahr seit 30 Jahren Träger des autonomen Frauenhauses, hat im Landessozialamt eher zufällig erfahren, dass die Kreisverwaltung plane, das Frauenhaus auszuschreiben. „8. März: Demo zum Welt-Frauentag“ weiterlesen

Autonomes Frauenhaus bedroht?

Keine konkreten Planungen

Teske: Neues Vergaberecht kommt im April

by Lüchow. Alle drei Jahre wieder sind die Verhandlungen, die der Lüchower Frauenhaus-Verein mit dem Landkreis über einen Zuschuss führt, mindestens zäh, heißt es aus dem Verein. So war es auch im vergangenen Jahr wieder. Bis dann der Landkreis mitten in den Verhandlungen einen Vertragsentwurf schickte, in dem 62000 Euro als Festbetragszuschuss und nicht als Fehlbedarfsfinanzierung zugesichert wurden, die Laufzeit aber auf ein Jahr begrenzt war. Im Verein wunderte man sich – und glaubt mittlerweile den Grund zu kennen. Laut Information aus dem Landessozialamt plane der Landkreis eine Ausschreibung. „Autonomes Frauenhaus bedroht?“ weiterlesen

Wir sind wütend!!!

Wir sind Frauen* und erleben täglich sexualisierte Gewalt/Sexismus – in unserer Kleinfamilie, in der Schule, auf Partys, am Arbeitsplatz, auf der Straße – durch Männer, meistens durch deutsche, weiße Männer.
Vor Gerichten finden wir damit kein Gehör, weil das Sexualstrafrecht von Männern geschrieben wurde und somit eher die Täter schützt als Frauen* zu ihrem Recht verhilft. „Wir sind wütend!!!“ weiterlesen