TV-Star sprengt Stendaler Podium

Die Kölner Schaupielerin Renan Demirkan (61, “Tatort”) möchte nicht mit AfD-Landeschef André Poggenburg auf einer Bühne zu sitzen.

Stendal l Er habe in den vergangenen Tagen einen Crash-Kurs in Sachen Demokratie gemacht, sagte Alexander Netschajew, als er am Dienstag die Nachricht von der Absage der Veranstaltung „Checkpoint Demokratie“ persönlich in der Volksstimme-Redaktion überbrachte. „TV-Star sprengt Stendaler Podium“ weiterlesen

Ulrich Siegmund von der AfD – Als Berufspolitiker gegen den „Politikfilz“

Tangermünde/Magdeburg. Nach den ersten aufregenden Monaten läuft im Landtag nun das „Alltagsgeschäft“. Zehn Abgeordnete vertreten die Altmark im Parlament.

Welche Themen haben für sie in der neuen Legislaturperiode Priorität? In welchen Gremien wirken sie mit? Was wollen Sie für die Altmärker erreichen? Die Altmark-Zeitung stattete „unseren“ Abgeordneten einen Besuch in deren Landtagsbüro ab.

„Ulrich Siegmund von der AfD – Als Berufspolitiker gegen den „Politikfilz““ weiterlesen

AfD: Kreisverband hat neuen Vorsitzenden

Die AfD-Mitglieder im Altmarkkreis haben am Sonnabend in Klötze Stephan Botkus zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Klötze (trh/hd) l Neuer Kreisvorsitzender der Partei Alternative für Deutschland (AfD), Kreisverband Altmark West, ist Stephan Botkus. Nach Informationen der Volksstimme wurde der Riebauer, der im März Direktkandidat für den Wahlkreis Salzwedel bei der Landtagswahl war, am Sonnabend bei einem Kreisparteitag in Klötze gewählt. „AfD: Kreisverband hat neuen Vorsitzenden“ weiterlesen

AfD: Kreisvorsitzender in der Kritik

Es fand ein zweiter Kreisparteitag innerhalb von zwei Monaten statt. Kommt André Poggenburg jetzt nach Klötze?

Klötze l Der Vorsitzende des AfD-Kreisverbandes Altmark West, Stephan Namendorf, ist intern in die Kritik geraten. Deshalb treffen sich die westaltmärkischen Mitglieder der Alternative für Deutschland (AfD) am Sonnabend in Klötze zu einem nichtöffentlichen Kreisparteitag. Dies ist die zweite derartige Versammlung innerhalb von zwei Monaten. „AfD: Kreisvorsitzender in der Kritik“ weiterlesen

Rund 300 Demonstranten gegen die AfD: „Wir zeigen klare Kante“

Wie die Uelzener eine Kundgebung der “Alternative für Deutschland” zur Farce machten

Uelzen. Es ist genau 16.40 Uhr gestern Nachmittag, als die Alternative für Deutschland in Uelzen ihre erste Pleite erlebt. Ein grüner Lastwagen rumpelt zwischen den Mannschaftswagen der Polizei hindurch auf den Herzogenplatz. „Rund 300 Demonstranten gegen die AfD: „Wir zeigen klare Kante““ weiterlesen

Keine Ruhe für die AfD!

Der AfD am 6. September in Uelzen entgegentreten!

noafdZum Ende des Wahlkampfes will es die AfD in Uelzen noch einmal wissen: Am 6. September 2016 plant die „Alternative für Deutschland“ eine Wahlkampfkundgebung in Uelzen. Auf dem Herzogenplatz sollen Alexander Gauland und Paul Hampel sprechen. In unmittelbarer Nähe zum Mahnmal für die Opfer des Faschismus und vor den Gedenktafeln für die ermordeten Jüdinnen und Juden am Rathaus, will der Uelzener Kreisverband der AfD diese öffentliche Wahlkampfveranstaltung durchführen. Gegen die rechte Hetze der AfD gibt es viele Gründe mobil zu machen.
„Keine Ruhe für die AfD!“ weiterlesen

Und tschüss AfD!

Am 7. September 2016 wollte die Lüneburger AfD ihre „Wahlkampfabschlussveranstaltung in Betzendorf (Landkreis Lüneburg) durchführen. Nachdem eine antifaschistische Kundgebung gegen diese Veranstaltung angekündigt wurde, hat der Besitzer der Lokalität die AfD vor die Tür gesetzt, weil der Betrieb keinen Imageschaden erleiden sollte.
„Und tschüss AfD!“ weiterlesen

Stadthalle Uelzen: Proteste bei AfD-Termin

Uelzen. Gestern Abend hielt die Alternative für Deutschland (AfD) in der Uelzener Stadthalle eine Bürgersprechstunde ab. Eine Massenbewegung löste der Termin anderthalb Wochen vor der niedersächsischen Kommunalwahl aber nicht aus.

Nur 14 interessierte Zuhörer konnten Armin Paul Hampel und seine Mitstreiter von der Kreistagsliste der AfD anlocken.

„Stadthalle Uelzen: Proteste bei AfD-Termin“ weiterlesen

Hätten Tumulte verhindert werden können?

Antifa-Aktion gegen AfD: Partei kritisiert Polizei

tl Dannenberg. Stephan Bothe, der Kreisvorsitzende der Partei Alternative für Deutschland (AfD), spricht von einem „Skandal“. Am Sonnabend war es bei einer Wahlkampfveranstaltung der AfD in Dannenberg zu einem Gerangel mit Angehörigen der „Antifaschistischen Aktion“ – kurz: Antifa – gekommen. „Hätten Tumulte verhindert werden können?“ weiterlesen

Störaktion in Dannenberg: Großes Gerangel zwischen AfD, Antifa und Polizei

ejz Dannenberg. In einem großen Gerangel endete am Sonnabendmittag eine Störaktion der sogenannten “Antifaschistischen Aktion” – kurz: Antifa – in Dannenberg. 10 Angehörige der Antifa haben zunächst die Wahlkampfveranstaltung der Partei Alternative für Deutschland (AfD) auf dem dortigen Marktplatz gestört. Dabei ging nicht nur der Wahlkampfstand zu Bruch, sondern wurden auch zwei AfD-Mitglieder leicht verletzt. Es entwickelte sich ein Gerangel. Als die Polizei einschreiten wollte, flüchtete einer der vermummten Antifa-Angehörigen. Den konnten Beamte nach kurzer Strecke aber festsetzen. Auch an dieser Stelle entwickelten sich tumultartige Szenen, eine Polizistin erleidet leichte Verletzungen. Die Beamten leiteten mehrere Strafverfahren ein.

gefunden: ejz (28.08.2016)