Die Kurd*innen- Ein Volk zwischen Unterdrückung und Rebellion

Wann:
9. November 2018 um 18:30
2018-11-09T18:30:00+01:00
2018-11-09T18:45:00+01:00
Wo:
Cafe grenzbereiche, Platenlaase

Kurd*innen werden nicht erst seit Erdogan verfolgt und keineswegs nur in der Türkei. Auch in Syrien, im Irak und im Iran war dieses Volk zu groß, um einfach zu verschwinden, und zu klein, um gehört zu werden. Die Veranstaltung handelt von Menschen, die in Deutschland die kurdische Frage stellen – weil sie selbst Kurd*innen sind, weil sie sich den Kurd*innen verbunden fühlen, weil sie sie wissen, dass es weder in der Türkei, noch in anderen Staaten der Region so etwas wie Demokratie geben kann, wenn ein ganzes Volk unterdrückt, ausgegrenzt, entrechtet wird.

Veganes Buffet ab 18.30 Uhr. Der Vortrag und die Diskussion mit den Publizisten Kerem Schemberger und Michael Meyen beginnen um 19.30 Uhr.