Austellung: Jenseits von Lampedus – Willkommen in Kalabrien

Wann:
12. Dezember 2017 um 15:00 – 18:00
2017-12-12T15:00:00+01:00
2017-12-12T18:00:00+01:00
Wo:
Burgstr.38
Salzwedel

Eröffnung: Samstag, 9.12. um 15:00 Uhr, mit der Kuratorin
Ladenlokal Burgstraße 38 in Salzwedel

Eine Ausstellung über das Ankommen in Europa.

Seit Jahren kommen nun Menschen in wackeligen Booten über das Mittelmeer und wenn sie nicht bei ihrer Flucht oder der Überfahrt sterben, landen viele von ihnen auf italienischem Staatsgebiet. Während man fast überall in Italien Geflüchtete als Last ansieht und sie möglichst schnell loswerden will, drehte man diese Sichtweise in einer Reihe kleiner Gemeinden in Kalabrien um. Diese Gemeinden zeigen seit fast 20 Jahren, dass es auch anders geht: 1999 sahen zwei Bürgermeister in den 218 Kurden, die am Strand zwischen ihren zwei Gemeinden landeten, eine Chance für ihre Region. Denn die Gegend entvölkerte sich immer mehr; in den alten Ortskernen standen die Häuser leer und es schlossen die Läden.

Selbst Grundschulen sollten verlegt werden, da es nicht genügend Kinder gab. Die Bürgermeister entschieden, die Geflüchteten für ihre Dörfer zu gewinnen. Alte Häuser wurden hergerichtet, Kooperativen eröffnet, Schulen erhalten. Die eher spärlichen Mittel aus Brüssel wurden und werden für Sprach- und Integrationskurse eingesetzt. Das Aktionsbündnis Solidarisches Salzwedel möchte mit dieser Ausstellung zu einem anderen Umgang mit der sogenannten „Flüchtlingsproblematik“ anregen. Auch in Salzwedel ist Abwanderung und Leerstand ein relevantes Thema. Was können wir von Kalabrien lernen, um Hürden beim Ankommen und Fuß fassen für Geflüchtete abzubauen und gemeinsam unsere Region zu
gestalten? Was hat dazu beigetragen, dass die kalabrischen Dorfbewohner_innen erkannt haben, dass das Miteinander mit Geflüchteten für Alle Vorteile bringen kann? Wir laden ein, diese Dörfer und Menschen näher kennenzulernen und sich von ihrer Willkommenskultur anstecken zu lassen. Und wir möchten mit den Besucher_innen ins Gespräch kommen, wie wir auch in und um Salzwedel Bleibeperspektiven eröffnen können, die gleichberechtigten Zugang zu gesellschaftlichen Strukturen beinhalten und davon ausgehen, dass alle Menschen gleiche Rechte haben.

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 15-18 Uhr
Samstag 10-13 Uhr
Montag und an Feiertagen geschlossen
Eröffnung: Samstag, 9.12. um 15:00 Uhr, mit der Kuratorin
Zusätzlich geöffnet:
Samstag, 9.12. & Sonntag, 10.12.2017 11-19 Uhr Adventsmarkt Salzwedel
sowie zum Abendprogramm an den Freitagen jeweils 18 Uhr:
15.12.2017
Filmvorführung und Gespräch „DEPORTATION CLASS“
22.12.2017
Gemeinsames Singen mit der „audioschmiede“ – bringt eure
Lieder mit!
29.12.2017
Schattentheater „Zwei Brüder“… können ihr Versteck in einer
belagerten Stadt in Syrien nicht verlassen
05.01.2018
Abschlussgespräch „Solidarische Stadt – Was sind unsere
Perspektiven in Salzwedel?“ mit einer Einführung von der
Initiative Solidarity City Berlin

Weitere Informationen unter: www.altmark-kultur.info